Urlaub/Ferien auf Juist

Da hatten wir wieder einmal Glück: Nachdem wir leider nur fünf statt – wie urspründlich geplant – 14 Tage auf der Insel verbringen konnten, haben wir bei unserem Aufenthalt über die Ostertage auf Juist herrlichste Sonnentage erlebt! Es war ein schöner Auftakt in ein neues Juist-Jahr. Die Töpferei im Loog hatte wieder geöffnet und ich konnte die im Herbst bestellte Tasse abholen, im Kino gab es anrührende Filme (Tipp: „Kennen Sie die Beliers?“), für die nun im Inselalltag Zeit und Muße waren und an der Strandstraße gab es wieder neu bestrickte „Badende“, diesmal mit Osterhasenhut und Kiepe. Ein ganz besonderes Konzert gab es am Ostersonntag in der evang. Inselkirche: Der Kantor Stephan Reiß (Orgel) und Tänzer Marco Jodes gestalteten einen wunderbaren und ergreifenden Abend zum Thema Auferstehung unter dem Titel „The Passion of Dance“. Nun dauert es wieder eine Weile bis zum nächsten Juistaufenthalt und bis dahin müssen nun die schönen Erinnerungen reichen…

Urlaub/Ferien auf Juist