Nachdem ich bei meinem Juistaufenthalt im Herbst jeden Tag Handwerker im Haus hatte, genieße ich die Tage zum Jahreswechsel nun doppelt: Die Wohnung ist viel schöner als vorher und ich habe Zeit für lange Strandspaziergänge auf meiner Lieblingsinsel Juist.

Das Schlafzimmer ist nun hell möbliert und es gibt Platz genug, wie man auf den Bildern sehen kann. Auch der Flur ist nun hell und freundlich, es gibt eine Bank und mehr Stellplatz.

Und Juist zeigt sich wieder einmal von seinen besten Seiten: Strahlender Sonnenschein lockte mich an den Strand und natürlich zur Bill. Am Strand gab es gestern und vorgestern viele angespülte Seesterne – die letzten habe ich in meiner Kindheit an der Nordsee gesehen! Und gestern hätte man Wellhornschnecken eimerweise am Strand einsammeln können, so viele gab es. Am Spülsaum war viel zu finden – nur Bernstein war für mich wieder nicht dabei – den finden immer nur die anderen…

Heute am Altjahrsabend ist der Himmel wolkenverhangen. Aber wie alle Nordseefans wissen: Jedes Wetter hat hier seinen Reiz! Im Familien- und Freundeskreis verabschieden wir dieses Jahr dann beim Silvesterfeuerwerk auf der Aussichtsplattform am Kurhaus. Ich wünsche allen Juistfans und denen, die es werden wollen, ein gutes, gesegnetes Jahr 2017!